football-stadium-181457_960_720

Neue Hausdurchsuchungen wegen WM-Skandal 2006

Behörden haben im Rahmen des WM-Skandals weitere Häuser in der deutschsprachigen Schweiz durchsucht, bestätigte die Staatsanwaltschaft. Der langjährige FIFA-Generalsekretär Urs Linsi ist jetzt auch Verdächtiger. weiterlesen …

Artikel teilen:

Das könnte Sie auch interessieren: