sturm-forward-3637_960_720

Ostseesturmflut wütete auf Rügen und Usedom: Ganze Steilküstenstücke weggespült

Die stärkste Sturmflut an Deutschlands Ostseeküsten seit 2006 hat in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu Überschwemmungen und Schäden geführt. Von der Sturmflut betroffen waren etwa Kiel, Lübeck, Rostock, Warnemünde, Flensburg, Eckernförde, Wismar und Usedom. Große Schäden gab es auf Usedom und Rügen. Auf Usedom hat die Sturmflut vor allem zwischen Zempin und Koserow zu größeren Steilküstenabbrüchen und Dünenabtragungen geführt. weiterlesen …

Artikel teilen:

Das könnte Sie auch interessieren: